TAXONOMIE DER CETACEEN
(Wale,Delfine und Schweinswale)

In der Biologie ist Taxonomie die Wissenschaft, Organismen nach ihren nachgewiesenen oder vermuteten Beziehungen zu benennen und hierarchisch zu gruppieren. Das System wurde im 18. Jahrhundert vom schwedischen Wissenschaftler Linnaeus entwickelt und basiert auf zwei Hauptmerkmalen
  1. Binomischen Nomenklatur
    Der wissenschaftliche Name eines Organismus ist eine Kombination aus zwei Begriffen - der Gattung und der Art. Beide Begriffe sind kursiv geschrieben und der Gattungsname wird groß geschrieben (z.B. Orcinus orca).
  2. Klassifizierungskategorien
    Arten werden hierarchisch in eine Reihe von Kategorien und Unterkategorien eingeteilt, die mit Annäherung an die Artenebene immer spezifischer werden.
Die 7 Hauptkategorien sind:
Reich Stamm Klasse Ordnung Familie Gattung Art
Wale, Delfine und Schweinswale, die zusammen als Cetaceen bezeichnet werden, gehören zur Ordnung der Cetacea.
Bei Cetaceen kommt eine zusätzliche Kategorie namens “Unterordnung“ (zwischen Ordnung und Familie angeordnet) ins Spiel, so dass zwischen Zahn- und Bartenwalen unterschieden werden kann - d. h. Odontoceti und Mysticeti.
Eine dritte Unterordnung namens Archaeoceti umfasst eine Gruppe ausgestorbener Tiere, die in unserem Taxonomie-Browser unten nicht enthalten ist.

Taxonomie-Browser

Ordnung: Cetacea
Anzahl vorhandener Unterordnungen: 2
Anzahl der Familien: 14
Anzahl der Gattungen: 39
Anzahl der Arten: 87
Anzahl der gezahnten Wale (Odontoceti): 72
Anzahl der zahnlosen Wale (Mysticeti): 15